0 0

Pumpernickelcreme

Features:
    Küche:
    • Einfach

    Rezeptinfos

    Teilen

    Pumpernickelcreme ist eine beliebte westfälische Nachspeise, hier eine leckere Variante mit Rosé Bock der Privatbrauerei Schmucker:

    60 g Pumpernickel
    1/8 l Schmucker Rosé Bock
    1/8 l Milch
    100 g Zucker
    4 Blatt Gelatine weiß
    2 Eigelb
    1/4 l Schlagsahne

    Den Pumpernickel fein zerkrümeln, mit dem Rosé Bock vermischen und 4 Stunden zugedeckt einweichen lassen.
    Die Gelatine einweichen. Die Milch in einen Topf geben und erhitzen. Das Eigelb mit dem Zucker schaumig rühren. Die Pumpernickelbrösel auf ein Sieb schütten, die Flüssigkeit auffangen und zur Eiercreme geben. Die heiße Milch langsam dazugießen und wieder in den Topf geben. Die Mischung cremig schlagen. Ausgedrückte Gelatine und Pumpernickel  unterrühren. Anschließend die Masse abkühlen lassen. Die Sahne steifschlagen und unter die abgekühlte Creme heben. Zugedeckt im Kühlschrank etwa 6 Stunden festwerden lassen.

    Dazu passt Sauerkirschkompott oder eingelegte Pflaumen.

    Bierköchin

    Hier findet ihr die Ergebnisse meiner Experimente rund ums Bier. Freut euch aufs Lesen und Nachkochen! Interessante Artikel rund um das flüssige Brot teile ich gern mit euch.

    Rezept-Besprechung

    Noch gibt es für dieses Rezept keine Besprechungen, verwende nachstehendes Formular um deine Rezept-Besprechung zu erstellen
    Zurück
    Biskuitroulade
    Weiter
    Blätterteig-Herzen gefüllt mit Himbeer-Vanillepudding
    Zurück
    Biskuitroulade
    Weiter
    Blätterteig-Herzen gefüllt mit Himbeer-Vanillepudding

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.