0 0

Kürbiskekse

Features:

    Halloween Special

    • Mittel

    Rezeptinfos

    Teilen

    Einen wunderschönen Feiertag euch allen. Na seid ihr auch so im Halloween- Fieber?

    Nachdem es bei uns in den letzten Wochen viele Gerichte mit Kürbis gab wurde heute nochmal ein großer Kürbis für die abendliche Partybeleuchtung geschnitzt. Und was macht man mit dem ganzen Kürbisfleisch? Richtig! Kekse!

    Da ich das noch nie selber ausprobiert habe war ich sehr gespannt auf das Ergebnis.

    Und trotz aller Zweifel: Die Kekse sind so lecker geworden, dass ich euch das Rezept nicht vorenthalten kann.

    Ihr benötigt:

    • 200 Gramm Kürbisfleisch
    • Saft von 3 Orangen
    • Honig
    • 200 ml Mandelmilch
    • 200 Gramm Haferflocken
    • 100 Gramm Kokosmehl
    • 3 EL geschrotete Leinsamen
    • 50 Gramm Kokosöl
    • 2 TL Backpulver
    • 2 TL gemahlene Vanille
    • Zimt!!
    • Süße z.B. Ahornsirup

    Schrit-für-Schritt Anleitung:

    1. Das Kürbisfleisch mit dem Orangensaft, dem Honig und dem Zimt ca. 10 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit alle nicht flüssigen Zutaten vermischen. Anschließend das Kokosöl hinzugeben ( ich habe es vorher schmelzen lassen)
    2. Das weichgekochte Kürbisfleisch, sowie die Mandelmilch und den Ahornsirup im Mixer pürieren und anschließend mit den anderen Zutaten zu einem gleichmäßigem Teig verarbeiten.
    3. Jetzt könnt ihr den Ofen auf 180 Grad vorheizen und kleine Cookies aufs Blech setzen. (Ich hatte das Glück das dies meine Kinder übernommen haben, so dass ich in der Zwischenzeit schon spülen konnte 😀 )
    4. Die Cookies bei 180 Grad ca. 35 Minuten backen lassen. Rausholen, etwas auskühlen lassen (auch wenn es schwer fällt, weil sie himmlisch duften) und dann: Genießen!

    Apples and Pears

    Ich bin Lisa, und bis vor kurzer Zeit hätte ich niemals gedacht, dass ich mal unter die Blogger gehen würde.  Aber hey, sag niemals nie, richtig? Hier bin ich nun also :) Um euch einen kleinen Einblick zu geben, wieso ich überhaupt diesen Foodblog erstellt habe und was euch hier erwartet, möchte ich mich euch gerne kurz vorstellen: Ich heiße Lisa, bin 22 Jahre jung und studiere Textile Engineering & Management.

    Rezept-Besprechung

    Noch gibt es für dieses Rezept keine Besprechungen, verwende nachstehendes Formular um deine Rezept-Besprechung zu erstellen
    Zurück
    Weintrauben Mascarpone Pie
    Weiter
    Gefüllte Ravioli
    Zurück
    Weintrauben Mascarpone Pie
    Weiter
    Gefüllte Ravioli

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.