0 0
Käsekuchen

Auf Sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopiert und teilst nachstehende URL

Zur Rezeptesammlung

Du musst dich Anmelden oder Registrieren um das Rezept in der Rezeptesammlung zu speichern.

Käsekuchen

  • Mittel

Rezeptinfos

Teilen

Das wohl beste Käsekuchen Rezept. Er ist cremig und leicht zugleich und kann ohne Problem 1-2 Tage vorher gebacken werden.

Ihr könnt den Käsekuchen dekorieren oder Füllen wie es euch gerade passt. Wenn ihr ihn mit Früchten füllen wollt, dann solltet ihr diese zuvor in Speisestärke (altr. Mehl) wenden. Sonst sinken sie während des Backens auf den Boden und weichen den Zuckerteig auf.

Am besten passen folgende Früchte:

  • Himbeeren
  • Erdbeeren
  • Äpfel
  • Birnen
  • Brombeeren
  • Aprikosen
  • Kirschen
  • Johannisbeeren

Ihr könnt den Zuckerteig Boden auch mit einer dünnen Schicht Fruchtcoulis (Konfitüre) bestreichen, so hat er noch mehr Geschmack.

Der Käsekuchen sollte innerhalb von 5 Tage verzehrt werden. Am besten bewahrt ihr ihn in einer Keksdose auf, diese könnt ihr in den kühlen Keller oder in den Kühlschrank stellen.

Das Rezept reicht für eine 26 cm Springform

Zutaten


Zuckerteig:
Butter: 260 Gr
Mehl: 500 Gr
Zucker: 200 Gr
Vanilleschote: 1
Eigelb: 2
Prise Salz
Käsefüllung:
Halbfettquark: 500 Gr
Magerquark: 500 Gr
Zucker: 150-175 Gr 
Butter: 250 Gr
Eier:  6 (grosse-mittlere) (kleine +1)
Mehl: 40 Gr
Speisestärke: 25 Gr
Backpulver: 1 Tl
Prise Salz
Vanilezucker: 2
Zitronesaft und Zitronenabrieb

Zubereitung:

Zuckerteig:

Für den Zuckerteig die Butter und das Mehl miteinander verreiben bis man eine krümelige Masse bekommt. Je weniger lang die Butter bearbeitet wird desto besser.
Danach die restlichen Zutaten dazugeben und zu einem Teig formen. 

Für 1-2 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Nun den Zuckerteig auf ca. 10 mm ausrollen. Danach eine 26cm Springform (mind. 6 cm hoch) mit dem Zuckerteig auskleiden.
Mit einer Gabel ein paar Löcher in den Zuckerteig stechen. 

Den Zuckerteig für mindestens 60 – 90 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Käsekuchenfüllung:

Für die Käsemasse die Butter zerlassen und abkühlen lassen.
Die Eier trennen.

Den gelöcherten Zuckerteig bei 170 Grad Umluft für 15-20 Minuten blindbacken.

Die Eigelbe mit der zerlassenen Butter in einer Schüssel gut verrühren (Handrührgerät oder Küchenmaschine) und anschließend 3/4 des Zuckers, das Mark der Vanilleschote, den Abrieb und den Saft einer Zitrone dazugeben und alles gut verrühren.
Nun das Mehl, die Stärke und das Backpulver dazugeben und untermischen.
Den Halbfettquark unter die Eigelb-Zucker-Mehlmischung rühren, bis sie eine glatte Masse erhalten.

Das Eiweiss zusammen mit einer Prise Salz und ¼ des Zuckers in einer fettfreien Schüssel Steifschlagen.
Nun vorsichtig den Eischnee unter die Eigelb-/Quarkmasse heben.

Die komplette Käsemasse auf den vorgebackenen Zuckerteig verteilen und die Springform 5-6 mal kräftig auf die Arbeitsplatte klopfen damit die Luftblasen nach oben steigen können. Der Abstand zwischen Käsemasse und Mürbeteig sollte relativ klein sein.

Die Käsemasse nun bei 160 - 150 Grad Umluft auf mittlerer Schiene für ca. 50 - 75 Minuten backen.

Nach 20-25 Minuten Backzeit den Kuchen kurz aus dem Ofen nehmen und mit einem scharfen Messer ca. 1 cm tief zwischen Zuckerteigrand und Käsemasse einschneiden.

So verhindert ihr das Reißen der Oberfläche.

Der Kuchen wird während dem Backen hoch gehen wie ein Atompilz, nach dem Backen aber wieder absinken.
Falls die Oberfläche des Kuchens zu dunkel wird, könnt ihr ihn mit etwas Alufolie bedecken.
Denkt daran nach ca.40-45 Minuten eine Stäbchenprobe zu machen, um zu schauen, ob der Kuchen fertiggebacken ist.

Wenn der Kuchen fertiggebacken ist, könnt ihr 5 Minuten im geöffneten Backofen

Nach dem abkühlen für 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen. So wird er noch cremiger. Danach bei Zimmertemperatur servieren.
Ihr könnt den Käsekuchen aber auch lauwarm Essen.

Damit die Oberfläche des Käsekuchens schön glänzt, könnt ihr diese mit Aprikosenkonfitüre bestreichen.

Der Käsekuchen (ohne Früchte) bleibt in einer Keksdose bis zu 5 Tage frisch. Am besten bewahrt ihr den Käsekuchen im Kühlschrank oder im Keller auf.

yannis

Rezept-Besprechung

Noch gibt es für dieses Rezept keine Besprechungen, verwende nachstehendes Formular um deine Rezept-Besprechung zu erstellen
Zurück
Streuselkuchen
Weiter
Apfelstreuselkuchen
Zurück
Streuselkuchen
Weiter
Apfelstreuselkuchen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.